Alternative und Freie Medien


19.05.2019 - Australien: Klima-Hysterie kostet Labour den Wahlsieg

Australier lehnen 'radikales' Vorgehen gegen den Klimawandel ab

Lesen Sie weiter bei www.ruhrkultour.de >>>>>


19.05.2019 - Energie(un)sicherheit: Gehen in Deutschland demnächst die Lichter aus?

Deutschlands Nachbarländer schützen ihre Ländergrenzen  vor der deutschen grünen Energietechnologie, welche die Stromnetze  destabilisiert und für einen Blackout sorgen könnte.  Deutschland wird zur einsamen grünen Strominsel.

Lesen Sie weiter bei www.dokudrom.wordpress.com >>>>>

Mein Kommentar:
Zitat: 'Deutschland als Störfall in Europa. Blackout: Camping zu Hause sollte gut vorbereitet sein.'


19.05.2019 - Die (un)heimliche Medienmacht der SPD

Na, trägt auch Ihre Tageszeitung den Untertitel 'neutral' oder  'unabhängig'? Ja? Und meinen Sie nun, Sie könnten sicher  sein, daß es sich nicht um ein SPD-Blatt handelt? Mitnichten!  Selbst wenn Ihre Postille noch so 'unabhängig' daherkommt ~ bei  vielen Blättern steht 'neutral' drauf, ist aber SPD drin. Wie das?

Lesen Sie weiter bei www.conservo.wordpress.com >>>>>


19.05.2019 - Österreich macht gegen deutsche Energiewende mobil

Ein Blackout wg. deutscher Energiewende wird mittlerweile von vielen  Regierungen als eine der größten Bedrohungen angesehen.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


19.05.2019 - 'Klimawandel' ~ der großartigste Code aller Zeiten

Unter politischem Framing wird eine Form der Meinungsbeeinflussung  verstanden, die mit bestimmten Worten eine politische Debatte so  beeinflusst, dass die Zuhörer gar nicht merken, wie sehr sie  beeinflusst wurden. 'Frames' lassen sich mit 'Rahmen', 'Gestalt' oder  'Gerüst' übersetzen. Merkel und ihre Leute, die für sie  an Reden und Auftritten arbeiten, beherrschen das Framing perfekt, sagt  Marc Brost in der Zeitung Die Zeit. Er verwendet für 'Frames' auch  die Bezeichnung 'Codes'.

Lesen Sie weiter bei www.ruhrkultour.de >>>>>


09.05.2019 - Die Physik schlägt zurück und Schilda löffelt Licht in Eimer

Die Energiewende wurde von einer Kanzlerin, die Physikerin ist,  angeblich 'vom Ende her gedacht'. Die Physikerin hat bekanntlich  ordentlich promoviert mit der 'Untersuchung des Mechanismus von  Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer  Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und  statistischer Methoden'.

Lesen Sie weiter bei www.achgut.com >>>>>


09.05.2019 - 'Wovon man nicht reden kann, darüber muß man schweigen' [1] : Eine Antwort an Vera Deleja-Hotko, Ann-Katrin Müller, Gerald Traufetter : 'Klimakrise leugnen, Diesel preisen' in DER SPIEGEL (26.04.2019).

In Zeiten politisch aufgeheizter Klima-Debatten muss gemahnt werden:  'Besinnt Euch! Es geht um Physik!' Wetterkunde ist die Wissenschaft von  der Physik der Atmosphäre. Klimakunde ist die Wissenschaft von den  langfristigen, trendmäßigen und damit nachhaltigen  Wetter-Veränderungen. Wetter- und Klimakunde sind  Naturwissenschaften. Politik, die sich des langfristigen Schutzes des  Wetters annimmt, muss dessen physikalische Grundlagen anerkennen. Hier  'liegt der Hase im Pfeffer'.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


09.05.2019 - Die Energieversorger üben sich immer häufiger in Notstandsmaßnahmen. Sie proben, wie mit Abschaltungen von Städten und Regionen ein vollständiger Blackout zu verhindern ist.

Im Winter in drei Jahren wird die Leistung von etwa acht großen  Kraftwerken fehlen. Das ist die neueste Prognose der Bundesnetzagentur.  Diese Behörde in Bonn soll auch die Energiemärkte regulieren  und hat gerade wieder die Berichte der Stromversorger neu  überprüft und veröffentlicht, wie viel  Reservekapazitäten für die Stromversorgung künftig  notwendig sind.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


09.05.2019 - Sind wir 'Klimaleugner' krank? Alan Posener von der 'Welt'

Wie extremistisch muß man sein, um Dissidenten als kranke  Menschen hinzustellen? Reicht es, etwas gläubig zu sein, oder  muß man geistig auf UdSSR-Niveau angekommen sein?

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


09.05.2019 - Der 'Influencer' Stefan Rahmstorf erhält ZEIT Wissen-Preis Mut zur Nachhaltigkeit und möchte dabei von der Bühne abhauen

Für seine Verdienste um die Vermittlung von Klimawissen hat Stefan  Rahmstorf den 'ZEIT Wissen-Preis Mut zur Nachhaltigkeit' am 28  März in Hamburg erhalten. Mit dem Preis würdigt das Magazin  der ZEIT Verlagsgruppe Pioniere aus Wissenschaft, Wirtschaft und  Zivilgesellschaft, die herausragend dazu beitragen, im Bereich  nachhaltiger Entwicklung 'die Kluft zwischen Wissen und Handeln' zu  schließen.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>

Mein Kommentar:
Zitat: 'Als Anerkennung für diese Auseinandersetzung mit Skeptikern, oder 'Leugnern' wie Herr Rahmstorf sie nennt, wurde Herrn Rahmstorf nun der ZEIT Wissen-Preis verliehen.'


04.05.2019 - 14. Mai 2019 ~ Bundestagsabgeordnete setzen Fakten gegen CO2-Hysterie und Klima-Aktionismus

Wer kann es da noch wagen, daran zu zweifeln, dass es einen engen  Zusammenhang zwischen dem Ausstoß von CO2durch Kraftwerke und  Kraftfahrzeuge und der Erhöhung der Durchschnittstemperatur der  Erde in den letzten 150 Jahren gibt!

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


04.05.2019 - In diesem Tagesspiegel-Interview stecken 70 Tonnen Fake

'Klimasünde Fleisch: In jedem Steak stecken 70 Liter Erdöl',  titelte der Tagesspiegel am 29. April. Serviert mit der Unterzeile:  'Fleisch ist viel zu billig, sagt der Klimaforscher Johan  Rockström. Der Staat solle den Menschen beim umweltfreundlichen  Konsum helfen.'

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>

Mein Kommentar:
Solche Fakenews des Tagesspiegels sind leider normal.


04.05.2019 - Lügen, ohne rot zu werden

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen),  Ministerpräsident in Baden-Württemberg, davor verbeamteter  Gymnasiallehrer für Biologie, Chemie und Ethik, sagt den  Schülern nicht die Wahrheit. Er bestärkt ihre Ängste vor  der Zukunft und zerstört damit den gesellschaftlichen  Zusammenhalt, an den er appelliert.

Lesen Sie weiter bei www.ruhrkultour.de >>>>>


04.05.2019 - Kernenergie 4.0 ~ Der perfekte Kernreaktor ist ungefährlich und grün

Atomstrom ist grün, wäre da nicht die stete Gefahr des  Super-GAUs. Ein Entwicklerteam hat mit dem Dual-Fluid-Reaktor einen  neuen, sicheren Reaktortyp patentieren lassen. Das Beste ist jedoch der  Brennstoff: Atommüll aus anderen Kraftwerken.

Lesen Sie weiter bei www.epochtimes.de >>>>>


04.05.2019 - Das Ende der Energiewende und der neue Ökologische Realismus

In Berlin glaubt kein Fachpolitiker mehr an den Erfolg der  Energiewende. Wen man auch immer befragt, jeder sagt dies nur hinter  vorgehaltener Hand und meint, würde er damit an die Presse gehen,  könne er gegen den 'grünen' Medien-Mainstream nur verlieren.  Das Problem sei, dass es kein Gegenmodell gäbe.

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
Für diesen Artikel sollte man sich die Zeit nehmen!


04.05.2019 - Der Kohleausstieg ist im Sinne einer Absenkung des CO2-Ausstoßes ein Flop ~ und nun wird auch noch der Hype um die Elektromobilität zum Flop ~ quo vadis Industrieland Deutschland?

Die staatlich gelenkte Energiewende agiert auf einem erschreckend  niedrigen technischen Niveau, selbst der Bundesrechnungshof moniert.  Nun soll die Elektromobilität auf dieses Torso aufgesattelt  werden. Ohne funktionierende und bezahlbare Stromspeicher für  mindestens die Hälfte der täglichen Stromerzeugung kann eine  Absenkung des CO2-Ausstoßes auch durch die Elektromobilität  nicht erfolgen.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>

Mein Kommentar:
Das muß man genau durchlesen!


27.04.2019 - Die Klimamodelle sind wie unreifer Käse. Selbst ihre Entwickler glauben nicht an die Ergebnisse.

Mit dem Szenario, dass die globale Erwärmung zum Zusammenbruch der  Umwelt führt, wird der Natur des Menschen, eine  übermäßige Angst vor unbekannten Ereignissen zu  entwickeln, Rechnung getragen und ein regelrechter Klimahype ins Leben  gerufen.

Lesen Sie weiter bei www.dokudrom.wordpress.com >>>>>


27.04.2019 - Kachelmann über Dürre-Warnungen der Medien: 'Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden'

Wer am gestrigen Mittwoch die Hauptausgabe der 'Tagesschau' sah oder  heute die Bild-Zeitung sieht, könnte wettermäßig in  Panik geraten. 'Wetterdienst warnt vor Dürresommer', meldete die  ARD-Nachrichtensendung. Die Bild übergeigte komplett mit der  Schlagzeile: 'Meteorologen sicher! Sahara-Sommer mit Mega-Dürre  droht. U.a. auch Greenpeace verbreitete das apokalyptische Szenario.  Alles frei erfunden, sagt der Wetterexperte Jörg Kachelmann im  MEEDIA-Interview.

Lesen Sie weiter bei www.meedia.de >>>>>


27.04.2019 - Patrick Moore: CO2 ist Leben

Moore verließ Greenpeace nach 12 Jahren heftigsten Engagements,  das bei Schlauchbootaktionen gegen japanische und russische  Walfangschiffe bis hin zum Einsatz des Lebens ging. Warum er Greenpeace  verließ ?

Lesen Sie weiter bei www.rantlos.de >>>>>

Mein Kommentar:
Diesem guten Beispiel sollte man folgen -> Bei Greenpeace austreten!


27.04.2019 - Abstände: 'Zone von 1.000 bis 2.000 Metern ums Gemeindegebiet'

Der Abgeordnete Jens Koeppen (CDU) ist Mitglied der AG Akzeptanz, die  für die Akzeptanz der Windkraft bisher keine Einigung erzielt hat.  Ein Interview.

Lesen Sie weiter bei www.erneuerbareenergien.de >>>>>


27.04.2019 - Energie aus Papierabfällen!

'Organic-Flow-Batterien' eines Batterie-Entwicklers aus Alzenau  könnten der Durchbruch in der Groß-Speichertechnologie sein.

Lesen Sie weiter bei www.freie-medien.tv >>>>>


27.04.2019 - Boris Palmer ~ mundtod bei Facebook

'Mich macht niemand mundtot. Ich habe die Fehler in der Struktur des  Diskurses in meinem Buch 'Wir können nicht allen helfen'  ausführlich vorgetragen. Genau dasselbe läuft jetzt wieder  ab. Ausgrenzung, Nazifizierung, Dämonisierung, moralische  Selbsterhöhung und inszenierte Empörung. Das werde ich auch  weiter kritisieren', sagt Boris Palmer am 24. April 2019, 17:11 Uhr,  auf Facebook.

Lesen Sie weiter bei www.ruhrkultour.de >>>>>

Mein Kommentar:
Typisch Grüne!


27.04.2019 - Daimler wird grün

Jetzt soll auch der Daimler-Konzern grün werden. Die rund 300.000  Mitarbeiter sollen kein CO2 mehr ausstoßen. Denn der  künftige Konzernchef Ola Källenius will auf der Suche nach  neuen Attributen zur eigenen Profilierung den Stuttgarter  Automobilhersteller zum komplett C02-freien Unternehmen machen

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


27.04.2019 - Rissbildungen müssen behoben werden

Rund 70 im ganzen Bundesgebiet aufgestellte Windräder vom Typ  Enercon E-141 werden aufgrund von Rissbildungen saniert.

Lesen Sie weiter bei www.fnweb.de >>>>>


27.04.2019 - Woher kommt der Strom? 15. Woche. Weiter Richtung Blackout.

Die 15. Woche unserer Betrachtung ist eine besondere. Die Abschaltung  des Kernkraftwerks Philippsburg 2 wird eingeleitet.

Lesen Sie weiter bei www.achgut.com >>>>>


23.04.2019 - Die spinnen, die Klimamodelle

Das IPCC wird wahrscheinlich nicht Prognosen von allen Modellen gleich  gewichten. Die Ergebnisse sollen anhand der Glaubwürdigkeit der  einzelnen Modelle abgewogen werden. Sprich: Das, was besser ins  Alarm-Konzept passt, wird genommen.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>

Mein Kommentar:
Zitat: 'Solange ein Klimamodell die vergangene Entwicklung des Erdklimas nicht richtig wiedergeben kann, solange ist das Modell unbrauchbar für Prognosen.'


23.04.2019 - Ausgediente Windräder ~ wer räumt den Schrott weg?

Ganze Anlagen erleiden immer häufiger Schiffbruch, darunter auch  nagelneue. Die Stahltürme knicken bei starken Winden einfach um,  Rotoren fliegen in die Gegend und Gondeln brennen spektakulär ab.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


23.04.2019 - Klimaschutz: Wie die FDP die Freiheit aufgibt

Mit ihrer Forderung nach einem europaweiten Emissionshandel in allen  Sektoren der Wirtschaft unterwirft sich die FDP dem kollektivistischen  Ungeist. Das ist nicht marktwirtschaftlich, sondern ein Schritt in die  Klimadiktatur.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


23.04.2019 - Segen des Papstes für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk

ARD, ZDF und Co. waren beim Papst. Statt zufriedenem Schulterklopfen  täte den Machern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aber  mehr Selbstkritik gut.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


23.04.2019 - Kein Strom mehr für Deutschland

Professor Dr.-Ing. Harald Schwarz im Interview mit dem Lausitz-Magazin.  In wenigen Jahren sollen die letzten Kohle- und Kernkraftwerke vom Netz  gehen und stillgelegt werden. Woher dann der Strom kommen soll,  weiß niemand. Sicher ist nur: Wind und Sonne schaffen es nicht.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


23.04.2019 - Leuchtende Augen im Umweltausschuss des Bundestages: Neue Steuern für CO2 winken

Keine Frage mehr, ob überhaupt eine CO2-Steuer. Ziemlich  einhellige Auffassung im Ausschuss: 'Selbstverständlich, dass wir  Bepreisung brauchen für fairen Energiemarkt!'

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


23.04.2019 - Enteignungen und der Wahn der Grünen, die Welt gehöre ihnen

Stellen wir uns vor, jemand hätte die letzten zehn bis zwanzig  Jahre deutscher Debatte verpasst, und er würde die heutige  deutsche Nachrichtenlage neu erleben ~ was würde er denken?

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


23.04.2019 - Fridays for Future im google-Trend: Aus die Maus!

Wie nicht anders zu erwarten war, neigt sich der Hype um Fridays for  Future um Greta Thunberg, trotz aller Durchhalteparolen mit den  Osterferien dem Ende zu.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


23.04.2019 - Sinnhaftigkeit des weiteren Ausbaus der Windkraft - Teil 3

Januar 2018 - Kosten: Was kostet die Energiewende eigentlich? Hierzu  gibt es unterschiedliche Angaben, aber eins ist sicher, es ist teuer  und wird nocht teurer. Bleibt es noch bezahlbar?

Lesen Sie weiter bei www.vi-rettet-brandenburg.de >>>>>


12.04.2019 - Hochschulverband warnt vor Denk- und Sprachverboten

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat vor Einschränkungen der  Meinungsfreiheit an Universitäten gewarnt. 'Die Toleranz  gegenüber anderen Meinungen sinkt. Das hat auch Auswirkungen auf  die Debattenkultur an Universitäten'.

Lesen Sie weiter bei www.achgut.com >>>>>