Gefahren-durch-Windräder


13.05.2022 - "Klima-Politik": Die verschwiegenen Gesundheitsgefahren der Energiewende

Nichts kann mehr schnell genug gehen, um sich endgültig von den  fossilen Energieträgern zu verabschieden. Dabei wird verschwiegen,  dass die grüne Energiewende enorme Risiken und Gefahren mit sich  bringt. Vor allem der Ausbau von Windkraft birgt ein  beträchtliches Schädigungspotenzial für die menschliche  Gesundheit.

Lesen Sie weiter bei www.auf1.tv >>>>>


13.05.2022 - Diplom-Mediziner will Windrad-Anwohner erforschen

Diplom-Mediziner Heinz Timm aus Penkun setzt seine Forschungen fort, ob  und wie sich der Infraschall der Windenergieanlagen auf die Gesundheit  der Menschen auswirkt.

Lesen Sie weiter bei www.nordkurier.de >>>>>


13.05.2022 - STOPPT DEN WINDRAD-IRRSINN!

Naturzerstörung, hunderttausendfacher #Vogelmord,  gefährlicher #Infraschall und eine lächerliche Energiebilanz  infolge hoher Wetterabhängigkeit: Trotzdem wollen die  "Ampel"-Sozialisten jährlich mehr als 1.500 neue Windrad-Monster  aus dem Boden stampfen, die "Erneuerbaren Energien" bis 2030  verdreifachen. Experten warnen, dass noch so viele Windräder nicht  annähernd eine stabile Stromversorgung (Grundlast) sicherstellen  können.

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>

Mein Kommentar:
von Deutschland Kurier 129.000 Abonnenten


13.05.2022 - Windräder haben Mitschuld am Insektensterben

Die Ursachen für das Insektensterben sind offenbar viel komplexer  als von vielen Verbrauchern und Umweltverbänden angenommen. Das  zeigt zumindest eine aktuelle Studie des Instituts für Deutsche  Luft- und Raumfahrtforschung (DLR). Dort kommen die Autoren zu dem  Ergebnis, dass für einen erheblichen Teil der Dezimierung der  Population von Fluginsekten seit 1990 der massive Ausbau von Windparks  verantwortlich ist.

Lesen Sie weiter bei www.agrarheute.com >>>>>


06.05.2022 - Neue Studie: Wind- und Solarenergie tötet jetzt 48 % der wichtigsten Vogelarten

Von den 23 untersuchten gefährdeten Vogelarten in Kalifornien  (Schleiereulen, Steinadler, Kampfläufer, Gelbschnabelkuckuck  …) haben Wissenschaftler herausgefunden, dass 11 von ihnen  derzeit einen Rückgang ihrer Populationswachstumsraten um  mindestens 20 % verzeichnen, weil Windturbinen und Solarzellen sie  töten und/oder ihren begrenzten Lebensraum zerstören.

Lesen Sie weiter bei www.journalistenwatch.com >>>>>


15.04.2022 - Wetterdienst dreht am Rad

Der Deutsche Wetterdienst hat Bedenken gegen den Ausbau der Windkraft.  Windmüller fürchten die Wirkung eines Kieler Gutachtens.

Lesen Sie weiter bei www.taz.de >>>>>


07.04.2022 - Steinadler vom Chasseral ist tot

Im Berner Jura ist laut Tierschützern ein Steinadler von einer  Windturbine getötet worden. Das Tier sei ohne Kopf auf dem  Gelände des Windparks Mont Crosin gefunden worden, teilte BirdLife  am Dienstag mit.

Lesen Sie weiter bei www.blick.ch >>>>>


02.03.2022 - Was Russlands Krieg in der Ukraine mit deutschen Windkraftanlagen zu tun hat

Offenbar ist die Fernsteuerung Tausender Windenergieanlagen hierzulande  ausgefallen. Nur wieso? Einen Hackerangriff auf die Anlagen halten  Fachleute für unwahrscheinlich, eine Verbindung zu Putins Feldzug  hingegen nicht.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


02.03.2022 - Massive Störung der Satellitenverbindung: Enercon meldet fast 6000 betroffene Windanlagen

Der Störfall bei einem Satellitenanbieter weckt Sorgen vor einem  Hackerangriff. Betroffen sind Anlagen mit einer Gesamtleistung von elf  Gigawatt.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


02.03.2022 - Satellite outage knocks out thousands of Enercon"s wind turbines

Germany"s Enercon on Monday said a "massive disruption" of satellite  connections in Europe was affecting the operations of 5,800 wind  turbines in central Europe

Lesen Sie weiter bei www.reuters.com >>>>>


16.02.2022 - Erneut WKA-Opfer in Schleswig-Holstein

Erneutes WKA-Opfer unter den Seeadlern in Schleswig-Holstein. Bei Husum  wurde dieser adulte Seeadler in unmittelbarer Nähe zu einem  Windpark gefunden. Dieser Wahnsinn muss gestoppt werden!

Lesen Sie weiter bei www.facebook.com >>>>>

Mein Kommentar:
von Gegenwind Deutschland


11.01.2022 - Die hässliche Fratze der Energiewende: Tropenholz für deutsche Windräder

Ein beklemmendes Beispiel, das stellvertretend für viele weitere  steht: Ecuador. Das Land an der Westküste Südamerikas liefert  mit Balsaholz ein sehr leichtes, hartes und widerstandsfähiges  Material, das beim Bau von Rotorblättern von Windkraftanlagen  Verwendung findet. Allein in einem 80 Meter langen Rotorblatt werden  rund 15 Kubikmeter Holz verbaut, in zukünftigen Offshore-Windparks  sollen bereits Blätter mit bis zu 100 Metern Länge zum  Einsatz kommen.

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>


05.01.2022 - Öl ins Feuer der Windpark-Gegner

Nun sorgen zwei Zwischenfälle für weiteren Zündstoff und  geben den Engels neuen Stoff für ihren Kampf. Aus dem Windrad 3  ist Öl ausgetreten und hat am Turm Spuren hinterlassen. "Bei einem  Spaziergang ist uns das vor ein paar Tagen aufgefallen", berichtet  Matthias Engel. Nach sofortiger Meldung ans Landratsamt, an die  Polizei und an den Betreiber "Naturstrom" schlossen deren  Servicemitarbeiter das Leck. "Diese Anlagen der Marke General Electric  sind bekannt für Ölleckagen", sagt Engel, "darauf hatten wir  schon im April öffentlich hingewiesen." ... Marc Barlag,  Abteilungsleiter für technische Betriebsführung bei der Firma  "Naturstrom", antwortete auf Nachfrage der Neuen Presse bislang nicht.

Lesen Sie weiter bei www.np-coburg.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Bundestagsabgeordnete Lisa Badum (GRÜNE, tätig im Ausschuss für Klimaschutz und Energie) war früher Pressesprecherin der Firma Naturstrom.


30.12.2021 - Wartung von Windkraftanlagen

von Yves Melin

Lesen Sie weiter bei www.facebook.com >>>>>


20.12.2021 - Windrad bei Prenzlau in Flammen

In Güstow bei Prenzlau kam es am Samstagabend zu einem Brand.  Starke Feuerwehrkräfte wurden angefordert.

Lesen Sie weiter bei www.nordkurier.de >>>>>


17.12.2021 - An Windkraftanlagen sterben insbesondere junge und weibliche Fledermäuse

Viele Fledermäuse kommen durch Windkraftanlagen zu Tode. Bislang  war unklar, ob alle Altersgruppen oder Geschlechter in gleichem  Maße gefährdet sind. Ein Vergleich von Alter, Geschlecht und  Herkunft von an Windkraftanlagen getöteten  Rauhautfledermäusen mit lebenden Artgenossen in der Nähe der  Anlagen zeigt nun, dass Jungtiere überproportional häufig an  Windkraftanlagen zu Tode kommen. Weibchen werden häufiger an  Windkraftanlagen geschlagen als Männchen − dies entspricht aber  ihrem höheren Anteil in den lokalen Beständen.

Lesen Sie weiter bei www.idw-online.de >>>>>


26.10.2021 - Rotorblatt an neuem Windrad zerfetzt: Das sagt Hersteller Enercon

Während Sturmtief Ignatz über den Landkreis Heidenheim fegte,  wurde ein Rotorblatt an einer Windkraftanlage in Nattheim  beschädigt. Ob der Wind die Ursache dafür war, ist noch nicht  klar. Es ist nicht das erste Mal, das ein Rotorblatt des Herstellers  Enercon abknickt.

Lesen Sie weiter bei www.hz.de >>>>>


12.10.2021 - Gericht erklärt Teile von Europas größtem Landwindpark für unzulässig

Das Oberste Gericht Norwegens hat 151 Windrädern im Zentrum des  Landes die Betriebserlaubnis entzogen − weil sie die Rentierherden der  dort lebenden Ureinwohner verstören.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


08.10.2021 - Kahlschlag für grünen Strom bei Hainstadt

Der Anblick ist verstörend: Mitten im Wald, auf dem Welscheberg  nordwestlich von Hainstadt, tun sich plötzlich riesige  Freiflächen auf. Viereinhalb Hektar Wald − oder, zur besseren  Vorstellung, 45.000 Quadratmeter − wurden hier in den letzten Wochen  für den Bau von vier Windkraftanlagen gerodet.

Lesen Sie weiter bei www.rnz.de >>>>>


08.10.2021 - Windpark Jüchen A 44n: alle sechs Anlagen vorsorglich vom Netz genommen

Nachdem am Mittwochabend in Haltern am See eine Windenergieanlage eines  anderen Betreibers umgestürzt war, sind unmittelbar danach alle  sechs zum Windpark Jüchen A 44n gehörenden Turbinen der  gleichen Bauart abgeschaltet worden.

Lesen Sie weiter bei www.rwe.com >>>>>


03.10.2021 - Dr. Wolfgang Epple Ganzheitlicher Naturschutz

Grünes Wachstum? Nein: Greenwashing ! Drei Filme zu den  verheerenden Folgen des "Klimaschutzes" durch Erneuerbare Energien

Lesen Sie weiter bei www.wolfgangepplenaturschutzundethik.de >>>>>


03.10.2021 - Schon wieder Windrad-Havarie: Feuer zerstört Windrad-Gondel

Rund anderthalb Tage nach dem Einsturz eines großen Windrads in  Haltern ist in Nordrhein-Westfalen erneut ein Windrad havariert. In dem  auf einem Feld bei Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) stehenden Windrad  brach am Freitagmorgen aus noch ungeklärter Ursache in der  sogenannten Gondel ein Feuer aus.

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.10.2021 - Windradeinsturz: schon im August Schaden an baugleicher Anlage entdeckt

Nach dem plötzlichen Einsturz eines neuen Windrads in Haltern  (Nordrhein-Westfalen) ist bekannt geworden, dass in einem anderen  Windpark in Jüchen am Turm eines baugleichen Windrads schon im  August ein Schaden festgestellt worden war.

Lesen Sie weiter bei www.rnd.de >>>>>


03.10.2021 - Schon wieder Windrad-Alarm im Münsterland

Erneut macht in Nordrhein-Westfalen ein Windrad Probleme: Nach dem  spektakulären Zusammenbruch einer Anlage in Haltern am See musste  nun die Feuerwehr im Kreis Steinfurt zu einem Brand ausrücken.  Viel tun konnte man aber nicht.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


03.10.2021 - Windkraftanlage in St. Arnold brennt − und kann nicht gelöscht werden

Rotornabe in 170 Metern Höhe fängt Feuer

Lesen Sie weiter bei www.mv-online.de >>>>>


03.10.2021 - Windrad in Haltern am See eingestürzt - kurz vor Einweihung

Ein 239 Meter hohes Windrad ist am Mittwochabend in Haltern am See  eingestürzt. An diesem Donnerstag wäre dort  Eröffnungsfeier gewesen.

Lesen Sie weiter bei www.waz.de >>>>>

Mein Kommentar:
Wieviele Windkraftanlagen habe ich schon in unmittelbarer Nähe von Wegen, Straßen und Autobahnen gesehen ...


30.09.2021 - Abrißkosten von Windradanlagen: mehr als eine halbe Million Euro!

In Brandenburg müssen nun 400 Altanlagen abgerissen werden, da die  20jährige Förderfrist abgelaufen ist. Ohne steuerliche  Quersubventionierung können die Windräder nicht profitabel  betrieben werden, gestern, heute, morgen. Was kostet eigentlich der  Abriß?

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


19.09.2021 - Windenergie nachhaltig? Von wegen

Die kurze Lebensdauer einer Windanlage bringt es mit sich, dass pro  erzeugter Kilowattstunde Ressourcen in solchen Mengen vernichtet  werden, dass sie mit dem Verbrauch von Rohstoffen wie Kohle und Öl  in konventionellen Kraftwerken vergleichbar sind.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


16.08.2021 - Vorsicht Lebensgefahr: In Unterfranken könnte der Kopf eines Windrades abstürzen

Eine defekte Windkraftanlage bei Ebern im unterfränkischen  Landkreis Haßberge hält aktuell Polizei und Feuerwehr in  Atem. Wegen eines Schadens im Generatorgehäuse herrscht im  direkten Umfeld des Windrades Lebensgefahr. Die Lösung des  Problems wird wohl einige Zeit in Anspruch nehmen.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>