Naturschutz


13.05.2022 - Tesla in Grünheide: Streit um Wasser geht in eine neue Runde

Die Umweltverbände Nabu und Grüne Liga wollen im  Klageverfahren erreichen, dass Tesla in Grünheide nicht mehr  Wasser bekommt als ursprünglich vorgesehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


13.05.2022 - Rettet den Reinhardswald

von Günter Bartsch

Lesen Sie weiter bei www.facebook.com >>>>>

Mein Kommentar:
Jeder der GRÜN wählt, macht sich mitschuldig


13.05.2022 - STOPPT DEN WINDRAD-IRRSINN!

Naturzerstörung, hunderttausendfacher #Vogelmord,  gefährlicher #Infraschall und eine lächerliche Energiebilanz  infolge hoher Wetterabhängigkeit: Trotzdem wollen die  "Ampel"-Sozialisten jährlich mehr als 1.500 neue Windrad-Monster  aus dem Boden stampfen, die "Erneuerbaren Energien" bis 2030  verdreifachen. Experten warnen, dass noch so viele Windräder nicht  annähernd eine stabile Stromversorgung (Grundlast) sicherstellen  können.

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>

Mein Kommentar:
von Deutschland Kurier 129.000 Abonnenten


13.05.2022 - Windräder haben Mitschuld am Insektensterben

Die Ursachen für das Insektensterben sind offenbar viel komplexer  als von vielen Verbrauchern und Umweltverbänden angenommen. Das  zeigt zumindest eine aktuelle Studie des Instituts für Deutsche  Luft- und Raumfahrtforschung (DLR). Dort kommen die Autoren zu dem  Ergebnis, dass für einen erheblichen Teil der Dezimierung der  Population von Fluginsekten seit 1990 der massive Ausbau von Windparks  verantwortlich ist.

Lesen Sie weiter bei www.agrarheute.com >>>>>


13.05.2022 - Verein für Landschaftspflege, Artenschutz & Biodiversität e.V. (VLAB) - Mitglied werden!

Teilen Sie unsere Leidenschaft für den Schutz und Erhalt der  Landschaften und Natur?

Lesen Sie weiter bei www.landschaft-artenschutz.de >>>>>


13.05.2022 - Verein für Landschaftspflege, Artenschutz & Biodiversität e.V. (VLAB) - Spenden für Klagefonds erbeten!

Der neue Ampel-Koalitionsvertrag sieht einen verheerenden Kahlschlag  beim Artenschutz vor, der Landschaftsschutz spielt in den Herzen der  Koalitionäre keine Rolle mehr. Was ein naturnahes Leben und  Erleben ermöglicht, steht zum Ausverkauf an die Investoren der  "Erneuerbaren-Industrie".

Lesen Sie weiter bei www.landschaft-artenschutz.de >>>>>


07.05.2022 - Es ist nun klar wer für das Insektensterben verantwortlich ist..

Zitat Anthony Robert Lee: Es ist nun klar wer für das  Insektensterben verantwortlich ist. Ihr seid es nämlich alle mit  euren bösen Rasenmähern ??. Aber da gibt es noch etwas was  ihr nicht vermutet habt

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>

Mein Kommentar:
von Moderner Landwirt 23.400 Abonnenten


06.05.2022 - Neue Studie: Wind- und Solarenergie tötet jetzt 48 % der wichtigsten Vogelarten

Von den 23 untersuchten gefährdeten Vogelarten in Kalifornien  (Schleiereulen, Steinadler, Kampfläufer, Gelbschnabelkuckuck  …) haben Wissenschaftler herausgefunden, dass 11 von ihnen  derzeit einen Rückgang ihrer Populationswachstumsraten um  mindestens 20 % verzeichnen, weil Windturbinen und Solarzellen sie  töten und/oder ihren begrenzten Lebensraum zerstören.

Lesen Sie weiter bei www.journalistenwatch.com >>>>>


05.05.2022 - Windkraft: Landkreis Tirschenreuth will lieber mehr Naturschutz

Nach Aufweichung der 10H-Regel bezieht der Landkreis Tirschenreuth  Stellung: mehr Naturschutz als Windkraft. Windräder sollten laut  der Kommune da aufgebaut werden, wo es die Flächen auch zulassen.

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>


15.04.2022 - Todesfalle Windenergie: Vorsätzliches Artensterben fürs Klima

Vielleicht wäre es höchste Zeit, dass derartige empfindliche  Strafen auch in Deutschland verhängt würden, um das  Bewusstsein für den gigantischen Tribut zu schärfen, den der  unverantwortliche Zwangsausbau der "regenerativen Energien",  insbesondere der Windkraft, einer immer stärker bedrohten Natur  abverlangt: In den USA ist das Windanlagen-Unternehmen ESI Energy ist  zu einer Strafe von mehr als acht Millionen Dollar an Bußgeld-  und Entschädigungszahlungen verurteilt worden, weil durch drei von  ihm betriebene Windparks in Wyoming und New Mexico alleine in den  letzten zehn Jahren mindestens 150 Adler getötet wurden.

Lesen Sie weiter bei www.ansage.org >>>>>


15.04.2022 - USA - Windpark tötet mindestens 150 Adler − Unternehmen muss Millionenstrafe zahlen

Der Weißkopfseeadler ist der Wappenvogel der USA. Das Töten  dieser und anderer Adlerarten ist nach US-amerikanischen Gesetz und dem  "Migratory Bird Treaty Act" strafbar. Der Windparkbetreiber ESI Energy  stand nun deshalb vor Gericht. Dem Unternehmen wurde die Tötung  von Adlern in drei seiner Windparks in Wyoming und New Mexico  vorgeworfen. Insgesamt sollen in den letzten zehn Jahren mindestens 150  Adler in ESI Energy-Windkraftanlagen getötet worden sein.

Lesen Sie weiter bei www.stern.de >>>>>


07.04.2022 - Steinadler vom Chasseral ist tot

Im Berner Jura ist laut Tierschützern ein Steinadler von einer  Windturbine getötet worden. Das Tier sei ohne Kopf auf dem  Gelände des Windparks Mont Crosin gefunden worden, teilte BirdLife  am Dienstag mit.

Lesen Sie weiter bei www.blick.ch >>>>>


07.04.2022 - Windkraft-Ausbau an Land: Ministerien legen Streit über Artenschutz bei

Windkraft ist ein wichtiger Teil der Energiewende. Allerdings werden  durch sie Tierarten gefährdet. Diesen Konflikt wollen Lemke und  Habeck nun gelöst haben.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


25.03.2022 - Schauplatz: ein schützenswertes Waldgebiet ...

... im nördlichen Rheinland-Pfalz, ein wertvoller Lebensraum  zwischen Ransbach-Baumbach und den Haiderbach-Gemeinden, der  hemmungslos geplündert wurde.

Lesen Sie weiter bei www.facebook.com >>>>>

Mein Kommentar:
von Naturschutzinitiative e. V.


25.03.2022 - Ökostrom-Verband fordert mehr Windparks in der Ostsee

Windparks auf See gelten wegen der dort kontinuierlich wehenden Winde  als besonders ergiebige Stromlieferanten. Doch der Ausbau ist ins  Stocken geraten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
... und dass bei Offshore-Windanlagen die Fundamente mit tausenden, 200dB lauten Rammstößen verankert werden, die das Gehör der geschützten Schweinswale zerstören und viele von ihnen dann verhungern, sowie dass der Orientierungssinn von Fischen durch die Unterseestromkabel gestört wird, findet hierzulande noch kaum Beachtung.


20.03.2022 - ZDF-Programmbeschwerde:"Rotmilan gegen Windkraft: Das Märchen vom bedrohten Greifvogel"

Der renommierte Ornithologe Heinz Kowalski, ehemaliges Mitglied des  WDR-Rundfunkrates, hat eine förmliche Programmbeschwerde beim  ZDF-Fernsehrat und beim Intendanten gegen den nach seinen Worten  "unsäglichen ZDF-Filmbeitrag" am 22.02.2022 in der Sendung  "frontal" "Rotmilan gegen Windkraft: das Märchen vom bedrohten  Greifvogel" eingereicht.

Lesen Sie weiter bei www.naturschutz-initiative.de >>>>>


17.03.2022 - Windkraft im Wald - Nicht schön aber wohl nötig!?

von EinMannimWald 64.800 Abonnenten

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>

Mein Kommentar:
Ein Mann der angeblich den Wald liebt. Meines Erachtens erzählt er einen ziemlichen Unsinn und das beziehe ich nicht nur auf die technischen Aspekte.


18.02.2022 - Windräder in "Grimms Märchenwald" − ein Biologe erklärt die Folgen der Anlagen für unsere Wälder

Deutschland hat es sich zum erklärten Ziel gesetzt, die Windkraft  stark auszubauen. Doch die Anlagen entstehen inzwischen vor allem in  Gebieten, die aufgrund des Artenschutzes tabu sein sollten: in  Wäldern oder an ihren Rändern. Warum Wind-Industrie im Wald  nichts zu suchen haben sollte, erläutert der Biologe Klaus Richarz.

Lesen Sie weiter bei www.stern.de >>>>>


16.02.2022 - Harvester fressen sich durch Grimms Märchenwald

Naturschützer und Anwohner stehen vor meterdicken  Baumstümpfen. Daneben stapeln sich die gesunden, bis zu 195 Jahre  alten Bäume. Umgesägt im Namen des Klimaschutzes.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>

Mein Kommentar:
Es ist zum Heulen. Und wo sind FFF und Bund Naturschutz? Fehlanzeige! Sie wollen es ja auch!


21.01.2022 - Bundesamt sieht Herausforderungen beim Ausbau der Windkraft auf See

Naturschutz und Klimaschutz kommen aus Sicht von Umweltverbänden  bei einem Ausbau der wirtschaftlichen Nutzung von Nord- und Ostsee zu  kurz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.01.2022 - Windkraft: Landkreis Wesermarsch lässt Storchennester abräumen

"Der Landkreis fordert mich auf, eine Straftat zu begehen. Das werde  ich nicht tun", sagt Peter Schnepper.

Lesen Sie weiter bei www.nord24.de >>>>>


11.01.2022 - Seltene Vögel sollen Windkraft nicht mehr bremsen: Umweltschutzverbände fordern bei den Naturschutztagen 2022 einen konsequenten Ausbau von Windkraftanlagen

Die Umweltschutzverbände BUND und Nabu fordern im Rahmen der  Naturschutztage 2022 den Bau von 1000 Windrädern

Lesen Sie weiter bei www.suedkurier.de >>>>>

Mein Kommentar:
Sind Sie Mitglied bei diesen "Umweltschutzverbänden"? Kündigen Sie ihre Mitgliedschaft!!!


11.01.2022 - »Das Antlitz des Landes wird sich verändern«

Wirtschaftsminister Robert Habeck will die deutsche Industrie und  Infrastruktur umbauen. Das werde neue Branchen und Arbeitsplätze  schaffen − den Menschen aber auch etwas abverlangen. Zuerst aber komme  eine »Eröffnungsbilanz«.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.01.2022 - Bekannter Umweltschützer gegen Windkraft im Forst: Wald dafür aufzureißen "ist aberwitzig"

Das heuer landkreisweit abgefragte Bürgervotum zur Nutzung von  Windenergie, erzeugt direkt im Ebersberger Forst, war knapp. Am 16. Mai  2021 hatten sich die Stimmberechtigten für den Bau von maximal  fünf Windrädern ausgesprochen. Doch das enge Ergebnis zeigte  insbesondere eines: Eine klare Positionierung gibt es nicht. 52,74  Prozent zu 47,26 Prozent hieß es am Ende. Bei einer  Wahlbeteiligung von 61,89 Prozent.

Lesen Sie weiter bei www.merkur.de >>>>>


11.01.2022 - Der Untergang des Naturschutzes für den "Klimaschutz"

Gastbeitrag von Dr. Wolfgang Epple: Der Koalitionsvertrag der Ampel −  Untergang des Naturschutzes im Rahmen der Transformation? Eine  Sichtung für den Naturschutz.

Lesen Sie weiter bei www.wattenrat.de >>>>>

Mein Kommentar:
Krasses Bild "Blick aus dem Vogelschutzgebiet V63 "Ostfriesische Seemarschen Norden bis Esens" auf den Windpark Utgast/LK Wittmund/NDS"


17.12.2021 - An Windkraftanlagen sterben insbesondere junge und weibliche Fledermäuse

Viele Fledermäuse kommen durch Windkraftanlagen zu Tode. Bislang  war unklar, ob alle Altersgruppen oder Geschlechter in gleichem  Maße gefährdet sind. Ein Vergleich von Alter, Geschlecht und  Herkunft von an Windkraftanlagen getöteten  Rauhautfledermäusen mit lebenden Artgenossen in der Nähe der  Anlagen zeigt nun, dass Jungtiere überproportional häufig an  Windkraftanlagen zu Tode kommen. Weibchen werden häufiger an  Windkraftanlagen geschlagen als Männchen − dies entspricht aber  ihrem höheren Anteil in den lokalen Beständen.

Lesen Sie weiter bei www.idw-online.de >>>>>


29.10.2021 - Nun droht die Diktatur der Vogelkiller

Die logische Konsequenz aus der zu erwartenden Beibehaltung der  irrsinnigen deutschen Energie- und Klimapolitik ist der massive Ausbau  der gigantischen Windräder im ganzen Land. Diese besonders von den  Grünen vorangetriebene Entwicklung kann zwar das Energieproblem in  Deutschland nicht lösen. Doch aus ideologischen, politischen und  auch profitwirtschaftlichen Gründen will die kommende Regierung  alle hemmenden rechtlichen Hindernisse für die Vogelkiller und  Landschaftsverschandler so weit wie nur irgend möglich beseitigen.  Es geht also darum, Widerstände von Bürgern und  Organisationen gegen den Windkraftausbau zu brechen, ja zu  verunmöglichen.

Lesen Sie weiter bei www.pi-news.net >>>>>


26.10.2021 - Krachmacher Mensch

Dynamitfischen, Offshore-Windparks und Kreuzfahrten: Der Lärm in  Ozeanen nimmt laut einem Bericht von Forschern aus elf Ländern  massiv zu. Dadurch werden Robben schwerhörig und Wale vertrieben.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.10.2021 - BUNDESNATURSCHUTZGESETZ

§ 1 Natur und Landschaft sind auf Grund ihres eigenen Wertes und  als Grundlage für Leben und Gesundheit des Menschen (…) so  zu schützen, dass (…) die Vielfalt, Eigenart und  Schönheit sowie der Erholungswert von Natur und Landschaft auf  Dauer gesichert sind.

Lesen Sie weiter bei www.facebook.com >>>>>


15.10.2021 - Ein altgedienter Naturschützer fordert: ganzheitlicher Naturschutz statt Windkraftplantagen!

Das Narrativ einer Klima- oder Weltrettung durch Erneuerbare Energien  bei Ausblendung vieler weiterer klimarelevanter Aspekte menschlicher  Aktivitäten auf dieser Erde versetzt dem Naturschutz  voraussichtlich den endgültigen Todesstoß.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>

Mein Kommentar:
Diese Homepage finden Sie unter dem Menüpunkt "Gegenwind - Webseiten".


03.10.2021 - Dr. Wolfgang Epple Ganzheitlicher Naturschutz

Grünes Wachstum? Nein: Greenwashing ! Drei Filme zu den  verheerenden Folgen des "Klimaschutzes" durch Erneuerbare Energien

Lesen Sie weiter bei www.wolfgangepplenaturschutzundethik.de >>>>>


24.09.2021 - Weniger Artenvielfalt: "Wir erodieren gerade unsere Lebensgrundlage"

Die Artenvielfalt geht zurück. Sichtbar wird dies am Sterben von  Insekten und Vögeln. Das hat Wechselwirkungen auf die Menschen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.09.2021 - Klimafreundlich und trotzdem umweltschädlich Bundesregierung schafft Förderung für Palmöl in Kraftstoffen ab

Um eine vorgeschriebene Klima-Quote zu erfüllen, dürfen  Energiekonzerne Kraftstoffen Palmöl beimischen. Dessen Erzeugung  ist allerdings dermaßen umweltschädlich, dass die  Bundesregierung dem nun einen Riegel vorschiebt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


19.09.2021 - Wir müssen über die Natur reden.

"Alternative Energieerzeugung ist unsinnig, wenn sie genau das  zerstört, was man durch sie bewahren will" (Reinhold Messner).

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>

Mein Kommentar:
von Vernunftkraft.de 759 Abonnenten


19.09.2021 - LED-Laternen sind pures Gift für Insekten

Mit Straßenlaternen auf Leuchtdioden-Basis sparen die Betreiber  eine Menge Geld, handeln sich aber ein großes Problem ein. Sie  reduzieren massiv die Zahl der Insekten, greifen somit in den  biologischen Kreislauf ein.

Lesen Sie weiter bei www.pressetext.com >>>>>


25.08.2021 - Bundesweites Streitthema: Windkraft im Wald

Bei der als sauber und naturverträglich verkauften Windenergie  sieht das ganz anders aus, denn hier ist die Diskrepanz einerseits  zwischen den zahlreichen Schäden für Natur und Artenschutz  und andererseits dem Nutzen für die Energiewende enorm.

Lesen Sie weiter bei www.bundesbuergerinitiative-waldschutz.de >>>>>


12.08.2021 - Bodenversiegelung durch gewaltige Windradfundamente

Nein, das sichtbare Windrad ist sozusagen nur die Spitze des Eisberges,  da ein derart hohes und dünnes Gebäude sehr fest und sicher  im Boden verankert sein muß. Folge: Das Stahlbetonfundament ist  sehr breit und Tausende Tonnen schwer.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


30.06.2016 - Startschuss für Bayerns größten Wald-Windpark

Und wieder wird die Natur gequält ...

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>