Daten und Fakten


08.07.2019 - Kerntechnik als Brücke zur jungen Generation

Das große Thema der jungen Generation scheint die Klimadebatte zu  sein. Die Lösungen, die dafür im Raum stehen, greifen aber zu  kurz. Es funktioniert kein einziges Rezept, das mit der Energiewende  verbunden ist, auch mit der CO2- bzw. Energie-Besteuerung sind keine  positiven Erfahrungen verbunden − und im politischen Berlin weiß  das auch jeder.

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


06.07.2019 - Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen  Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit  45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und  Brennstoffzelle.

Lesen Sie weiter bei www.golem.de >>>>>


03.06.2019 - Stromproduktion von Sonne und Wind im Mai 2019

Die nachfolgenden Diagramme wurden mit Hilfe einer grafischen Analyse  der "Energy Charts" des Frauenhofer Institutes[1] erstellt.

Lesen Sie weiter >>>>>


30.05.2019 - Höhenwind wird schwächer

Dass der bodennahe Wind abflaut, haben Forscher schon vor zehn Jahren  festgestellt. Nun zeigen neue Messdaten, dass auch der Höhenwind,  der für den Ertrag von Windkrafträdern wichtig ist,  schwächer wird. Ob dieser Trend anhalten wird oder wo die Ursachen  für das Abflauen liegen, ist noch unklar.

Lesen Sie weiter bei www.deutschlandfunk.de >>>>>


25.05.2019 - Beim Windgutachten lieber nachmessen statt glauben

Anemos-Jacob-Chef Herbert Schwartz über Windgutachten. Deren  Ergebnisse waren in der Vergangenheit manchmal ziemlich  realitätsfern.

Lesen Sie weiter bei www.erneuerbareenergien.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das liest sich schockierend. Kein Wunder wenn die Prognosen nie stimmen! Trotzdem lesenswert!


04.04.2019 - Stromproduktion in Deutschland in Woche 2 2019

Ein Beispiel einer Dunkelflaute - 10.1.2019 12 Uhr Mittag - PV: 2 GW,  Wind (onshore&offshore): 4,67 GW, Kernenergie: 9,5 GW, Braunkohle: 14,9  GW, Steinkohle 17,2 GW, Pumpspeicher: 1,3 GW

Lesen Sie weiter bei www.energy-charts.de >>>>>

Mein Kommentar:
Eine Dunkelflaute gibt es laut Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen) nicht ==> https://www.youtube.com/watch?time_continue=115&v=hmOAF7effsM


10.03.2019 - Woher kommt der Strom und kann man ihn speichern? 8. Woche

Eine schöne Geschichte aus der Fibel der Hoffnung lautet:  Effiziente Stromspeicher sind die Lösung, wenn es darum geht,  Wind- und Sonnenstrom zu verstetigen, so dass er vollkommen problemlos,  das heißt schwankungsfrei, in das Stromnetz eingespeist werden  kann.

Lesen Sie weiter bei www.achgut.com >>>>>

Mein Kommentar:
Das sollte man wissen!


10.02.2019 - Stromerzeugungsmix und Leistungsbedarf im Januar 2019

Kommentierung von Prof. Dr. Alt − Fachhochschule Aachen

Lesen Sie weiter bei www.windwahn.com >>>>>

Mein Kommentar:
Man beachte den Wert "Residuallast maximal"! - Das zum Thema Versorgungssicherheit.


10.11.2018 - Infraschall - Unerhörter Lärm

Infraschall ist tieffrequenter Schall mit Frequenzen unter 20 Hertz. Er  entsteht in der Natur, aber auch durch technische Einrichtungen.  Infraschall überwindet viele Kilometer, durchdringt selbst Mauern.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das ist eine "Pflichtlektüre" für alle die bis jetzt glauben, dass Infraschall ein Hirngespinst der Windkraftgegner sei !!!


10.11.2018 - VGB-Studie zur Windenergie in Deutschland und Europa - Teil 2

Gesicherte Stromversorgung bedarf geeigneter Backup-Kapazitäten  und eines intelligenten Versorgungssystems

Lesen Sie weiter bei www.vgb.org >>>>>

Mein Kommentar:
Diese Aussage sollte man dreimal lesen! - "... nach heutigem Stand sind dabei quasi 100 % Backup-Erzeugungskapazität für erneuerbare Leistung erforderlich."


02.07.2017 - Studie: Solaranlagen umweltschädlicher als Kernkraftwerke

Nach einer Studie der Umweltschutz-Initiative Environmental Progress  verursachen Solarzellen je Einheit produzierter Energie mehr Umweltgift  als Kernkraftanlagen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


25.01.2017 - Energiewendeillusionen

370 Euro pro Jahr zahlt jeder Bürger bereits jetzt für die  Energiewende. Das ist erst der Anfang. Die Kosten explodieren, der  Nutzen ist zweifelhaft

Lesen Sie weiter bei www.novo-argumente.com >>>>>


23.12.2015 - Energiewende Erfolgreich Gemacht ?

Anhand von Verbrauchsdaten aus Südwestdeutschland und Produktionsdaten  aus der ganzen Bundesrepublik werden die bisherigen Ergebnisse und die  weiteren Erfolgsaussichten des Vorhabens, die Stromversorgung auf die  Energieträger Wind und Sonne auszurichten, skizziert.

Lesen Sie weiter bei www.vernunftkraft.de >>>>>